16.12.2019

Neue Fördermöglichkeit für Kommunen

Änderungen in der Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld

Nationale Klimaschutzinitiative vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

 

FÖRDERPROGRAMM

Kommunalrichtlinie

Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld

 

Programmlaufzeit: 1.1.2019 bis 31.12.2022

 

Das ändert sich zum 1. Januar 2020:

 

  • Förderanträge können das ganze Jahr über beim Projektträger Jülich (PtJ) eingereicht werden.
  • Der Mindestzuwendungsbetrag für Mobilitätsstationen und Maßnahmen zur Verbesserung des Radverkehrs beträgt nur noch 5.000 Euro.
  • Im Rahmen der Fokusberatung können neben Maßnahmen, die über die Kommunalrichtlinie gefördert werden, auch andere wirkungsvolle Instrumente zur Reduzierung von Treibhausgasen eingesetzt werden. Dazu zählen beispielsweise Maßnahmen, die grundsätzlich über Bundes- oder Landesprogramme förderfähig sind.

 

 

>> weiter Informationen auf der Seite der Klimaschutzinitiative

« zurück