12.10.2020

So werden Investitionen der Landwirtschaft in die Natur zu Investitionen der Gesellschaft

AgoraNatura, der Marktplatz für Naturleistungen ist online!

AgoraNatura, der neue Online-Marktplatz, gibt Landwirtinnen und Landwirten die Möglichkeit, Unterstützung für zertifizierte Naturschutzprojekte zu erhalten.

 

Am 23.09.2020 ist der neue Marktplatz AgoraNatura online gegangen. Es ist der Marktplatz für Naturleistungen und veranschaulicht den Wert von Artenvielfalt, Gewässerschutz und Co. Hier treffen Anbietende von Naturschutzprojekten aus der Land- und Forstwirtschaft, Umwelt- oder Landschaftspflegeverbänden auf Personen und Unternehmen, die sich engagieren wollen und bereit sind, dafür zu investieren.

 

Nur zertifizierte Naturschutzprojekte finden den Weg in das Online-Portal. Ein Team aus Forschung, Landwirtschaft und Naturschutz hat dafür einen Standard entwickelt, der positive Auswirkungen auf konkrete Naturleistungen sichtbar macht. Naturleistungen sind die Beiträge der Natur, die für das menschliche Wohlergehen sorgen und Existenzgrundlage für Mensch und Wirtschaft sind. Dazu gehört, dass uns die Natur mit sauberem Wasser oder Rohstoffen versorgt, dass sie durch das Binden von Kohlenstoffdioxid zum Klimaschutz beiträgt und dass wir uns an ihr erfreuen und in ihr erholen können. Genau diese Leistungen sollen auf Agora Natura mehr Wertschätzung erhalten. So können sich die Käufer und Käuferinnen der Zertifikate nicht nur die Region aussuchen, in die sie investieren möchten, sondern auch die Wirkung, die ihr gefördertes Projekt entfalten soll, wie den Schutz von Wasser, den Erhalt der Artenvielfalt oder die Verbesserung der Lebensräume für bestäubende Insektenarten.

 

Voraussetzung für die Aufnahme als Anbieter oder Anbieterin auf dem Online-Marktplatz ist, dass Sie auf Ihrem Grund oder gepachteten Flächen ein Projekt umsetzen wollen oder als Projektträger bei der Planung und Umsetzung von Projekten helfen wollen, weil Sie sich zum Bei-spiel in einem Verein oder einer Stiftung für Landschaftspflege engagieren. Auch eine gehörige Portion naturschutzfachlichen Wissens ist erforderlich, um ein Projekt erfolgreich anbieten zu können. Um eine Zertifizierung zu erlangen, ist eine fundierte Einschätzung der Fläche not-wendig, um den angestrebten Mehrwert einer Maßnahme skizzieren zu können. Wie entwickelt sich die Fläche mit Maßnahmen, wie ohne? Wo Sie sich Unterstützung holen können und welche Projekte sich generell umsetzen lassen, erfahren Sie auf dem Online-Marktplatz.
Der Online-Marktplatz dient aber nicht nur dem Verkauf von Zertifikaten. Agora kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie Versammlungsplatz. Hier wurde nicht nur der Markt abgehalten, sondern diskutiert und Gemeinwesen erlebt. Landwirtinnen und Landwirte sowie Projektleiterinnen und Projektleiter können hier veranschaulichen, wie wertvoll ihr Bei-trag für die Natur und unsere Zukunft ist.

 

AgoraNatura wird gefördert im Rahmen einer gemeinsamen Förderinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) sowie des Bundesamts für Naturschutz (BfN). Ein interdisziplinäres Team hat den Online-Marktplatz gestaltet und entwickelt. Das Team setzt sich aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. und der Universität Greifswald sowie der Deutschen Umwelthilfe (DUH) e.V. und des Deutschen Verbands für Landschaftspflege (DVL) e.V. zusammen.

 


Weitere Informationen finden Sie auf www.agora-natura.de.

« zurück