09.10.2016

Apfelmarkt in Wittenberge

Regionale und alte Obstsorten auf dem Apfelmarkt in Wittenberge

Herzvaterapfel oder Solanerbirne heißen Obstsorten, die einst weit verbreitet und jetzt nur noch selten zu finden sind. Mit dem Verlust der Bäume geht auch das spezielle Aroma ihrer Früchte verloren. Der Förderverein Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe- Brandenburg e.V.  informiert auf dem Apfelmarkt  auf dem Paul-Linke-Platz in Wittenberge über den Wert und die Bedeutung regionaler Obstsorten.

 

Um  15 Uhr findet  dazu der Fachvortrag: „ Von Hasenköpfen, Klapperäpfeln und gelben Schafsnasen – Wissenswertes rund um die alten Obstsorten“ mit dem Pomologen Jürgen Sinnecker statt.  Es können auch verschiedene  Sorten gekostet werden. Haben Sie einen Obstbaum unbekannter Sorte? Hier besteht die Möglichkeit, ihn bestimmen zu lassen.  Zum  Unterhaltungsprogramm gehören auch  eine Sortenausstellung und eine Apfel-Rallye. Ab 9 Uhr ist die mobile Saftpresse des Apfelkönigs vor Ort.

 

Weitere Informationen:

« zurück